KulturLandschaftsPortal Thüringen
Kulturlandschaftsforschung im regionalen und europäischen Kontext

Glossar der Kulturlandschaftselemente

Das Glossar erläutert in Wort und Bild die Funktionen und Merkmale ausgewählter Kulturlandschaftselemente. Derzeit umfasst die laufend ergänzte Sammlung 155 Einträge. Bitte verwenden Sie die Volltextsuche, falls sich der gesuchte Begriff nicht in der Liste befindet.

Möchten Sie Informationen oder Bilder ergänzen? Dann können Sie in unserem Autorenkreis mitarbeiten, eine kurze → E-Mail genügt!

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Fulltext Search: Only Search Title



Einträge 1 bis 5 von 5

D:
Deich
Domäne
Dorfplatz
Dreifelderwirtschaft
Dreiseitgehöft
 
Dreifelderwirtschaft

Definition


Anbauform, bei der ein Feld im ersten Jahr Wintergetreide (Winterfeld), im zweiten Sommergetreide und Hülsenfrüchte (Sommerfeld) trug und im dritten als Brache unbebaut blieb; ab dem Hochmittelalter bis zur Einführung der Fruchtwechselwirtschaft (Mitte 19. Jh.) weit verbreitet

Kennzeichen


  • Das Ackerland wurde in 3 oder mehr Verbände gleicher Nutzung (Gewanne) eingeteilt, die dann im oben genannten Zyklus bewirtschaftet wurden
  • Dank des Fruchtwechsels und der Beweidung (Düngung) förderte die Brache die Fruchtbarkeit und Regeneration des Bodens und somit den Ernteertrag
  • Durch den Flurzwang waren die Bauern verpflichtet, die Fruchtfolge und die zeitlichen Vorgaben im Rahmen der Dreifelderwirtschaft einzuhalten
 



Fachhochschule Erfurt - University of applied sciences KLEKs - KulturLandschaftsElementeKataster Heimatbund Thüringen