KulturLandschaftsPortal Thüringen
Kulturlandschaftsforschung im regionalen und europäischen Kontext

Glossar der Kulturlandschaftselemente

Das Glossar erläutert in Wort und Bild die Funktionen und Merkmale ausgewählter Kulturlandschaftselemente. Derzeit umfasst die laufend ergänzte Sammlung 155 Einträge. Bitte verwenden Sie die Volltextsuche, falls sich der gesuchte Begriff nicht in der Liste befindet.

Möchten Sie Informationen oder Bilder ergänzen? Dann können Sie in unserem Autorenkreis mitarbeiten, eine kurze → E-Mail genügt!

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Fulltext Search: Only Search Title



Einträge 1 bis 17 von 17

G:
Gassendorf
Gassengruppendorf
Gehöft
Gelängeflur
Geleithaus
Gerichtsstätte
Gewannflur
Glashütte
Goldwäsche
Göpel, Göpelmühle
Graben, Kanal
Grabhügel, Hügelgrab
Gradierwerk
Grenze
Grube
Gutshof
Gutsweiler
 
Graben, Kanal

Definition


Künstlich angelegtes Fließgewässer für die Trink- und Brauchwasserversorgung, Bewässerung (Rieselwiesen), Flößerei (Floßgraben) sowie den Antrieb von Wassermühlen (Mühlgraben) oder einer Wasserkunst (Kunstgraben)

Kennzeichen


  • Grabenbett zumeist mit konstanter Breite und Tiefe; oft verbunden mit Stollenbauwerken, Aquädukten (i.w.S. historische Wasserleitung, i.e.S. Brückenbauwerk), Wehranlagen und Teichen
  • Bis in das Mittelalter zurückgehende Kanalbauten sind z.B. der Leinakanal (zwischen Schönau v.d. Walde und Gotha), das Helbesystem (Greußen, Weißensee) oder die Kleine Wipper (Südrand des Kyffhäusers)

Bilder


Leinakanal im Schlosspark Gotha (links) und Wipper-Aquädukt (Barbarossahöhle) (rechts)
- - -

Aquädukt des Leinakanals bei Gotha
- - -

Aquädukt des Leinakanals bei Gotha
 



Fachhochschule Erfurt - University of applied sciences KLEKs - KulturLandschaftsElementeKataster Heimatbund Thüringen