KulturLandschaftsPortal Thüringen
Kulturlandschaftsforschung im regionalen und europäischen Kontext

Glossar der Kulturlandschaftselemente

Das Glossar erläutert in Wort und Bild die Funktionen und Merkmale ausgewählter Kulturlandschaftselemente. Derzeit umfasst die laufend ergänzte Sammlung 155 Einträge. Bitte verwenden Sie die Volltextsuche, falls sich der gesuchte Begriff nicht in der Liste befindet.

Möchten Sie Informationen oder Bilder ergänzen? Dann können Sie in unserem Autorenkreis mitarbeiten, eine kurze → E-Mail genügt!

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Fulltext Search: Only Search Title



Einträge 1 bis 12 von 12

H:
Halde, Kippe
Hammerwerk
Haubergwirtschaft
Haufendorf
Hecke
Heiligtum
Hohlweg
Hudewald
Hufenflur
Hügelgrab
Hüttenwerk
Hutung
 
Haubergwirtschaft

Definition


Form der kollektiven Feld-Wald-Wechselwirtschaft, bei der sich Niederwaldnutzung (Brenn- und Flechtholz, Eichenlohrinde) mit Getreidebau (Roggen, Buchweizen, Hafer) und Weidenutzung nacheinander auf derselben Fläche ablösten; nach mehrjähriger Nutzungspause begann der Zyklus von neuem

Kennzeichen


  • Vor allem in Gebirgslagen mit Mangel an brauchbarem Ackerland wurden Niederwälder zeitweilig in die landwirtschaftliche Nutzung einbezogen; in der Regel waren die Haubergflächen in 15 bis 18 Jahresschläge eingeteilt, von denen jedes Jahr einer abgetrieben wurde
  • Hoher kulturhistorischer Zeugniswert, ressourcenschonende Nutzung
 



Fachhochschule Erfurt - University of applied sciences KLEKs - KulturLandschaftsElementeKataster Heimatbund Thüringen