KulturLandschaftsPortal Thüringen
Kulturlandschaftsforschung im regionalen und europäischen Kontext

Glossar der Kulturlandschaftselemente

Das Glossar erläutert in Wort und Bild die Funktionen und Merkmale ausgewählter Kulturlandschaftselemente. Derzeit umfasst die laufend ergänzte Sammlung 155 Einträge. Bitte verwenden Sie die Volltextsuche, falls sich der gesuchte Begriff nicht in der Liste befindet.

Möchten Sie Informationen oder Bilder ergänzen? Dann können Sie in unserem Autorenkreis mitarbeiten, eine kurze → E-Mail genügt!

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Fulltext Search: Only Search Title



Einträge 1 bis 12 von 12

H:
Halde, Kippe
Hammerwerk
Haubergwirtschaft
Haufendorf
Hecke
Heiligtum
Hohlweg
Hudewald
Hufenflur
Hügelgrab
Hüttenwerk
Hutung
 
Hufenflur

Definition


Historische, hochmittelalterliche Flurform; typisch für streng geordnete und geplante Siedlungsgründungen der deutschen Kolonisation des 12./13. Jh. (Parzellierung zu möglichst gleichberechtigten Bedingungen)

Kennzeichen


  • Gliederung der Gemarkung in aneinandergereihte Gehöftparzellen; gesamtheitlicher Grundbesitz eines Gehöftes liegt geschlossen in einer großen, streifenförmigen Parzelle in der alle Nutzungsformen (Hof, Garten-, Ackerland, Wiese, Weide, Wald) integriert sind; entsprechend ihrer naturräumlichen Lage unterschieden in Wald-, Moor-, Marschhufen etc.
  • Historischer Zeugniswert (Bewirtschaftungsmuster), hoher Identifikationswert

Bilder


Hufenfluren bei Langenleuba-Niederhain (Altenburger Land), Preußische Landesaufnahme, Historisches Messtischblatt von 1935, Bl. 5041 Langenleuba, © Thüringer Landesamt für Vermessung und Geoinformation
 



Fachhochschule Erfurt - University of applied sciences KLEKs - KulturLandschaftsElementeKataster Heimatbund Thüringen